Tag 1: Stefan-Wolf-Kunst-Kollektiv?

04.12.2018 00:50 Uhr

Kunst ist relativ, weshalb du auch alles heraufbeschwören und hin konzipieren kannst, was du willst und jeden schräg angucken darfst, der es kritisch bewertet. So wie früher® Doktor Sommer …

Anekdote des Tages

Kunst ist relativ, weshalb du auch alles heraufbeschwören und hin konzipieren kannst, was du willst und jeden schräg angucken darfst, der es kritisch bewertet. So wie früher® Doktor Sommer auch nicht ein einzelner Mann war, der Tag ein, Tag aus, alleine in einem anonym unauffälligen Zimmer in einem noch viel anonymeren Hochhaus in Hamburg saß, ist natürlich auch dieser Stefan Wolf gar nicht ein einzelner Mann, der sich die bunten, sehr oft auch sehr gesellschaftlich-über-die-Stränge-schlagenden Geschichten von Tim, Karl, Klößchen und Gaby ausgedacht hat. Das Gaby, “das ist nichts für Mädchen”, auch immer mal objektiv kindlich, subjektiv fragwürdig, an den Rand gestellt wurde ist nicht die Willkür einer Einzelperson. Verkaufen kannst du das aber alles ohne Probleme und machen sowieso, ist ja abgesegnete Unterhaltung.

——

Zitat des Tages:
“Die Internet-Pornographie hat nicht mehr das große Faszinierende für mich, wie vor ein paar Jahren noch.” (Olli Schulz)

Musikstück des Tages:
“Korn und Sprite” (Tomte)